Endoskopische Untersuchungen von Univ. Prof. Dr. Prommegger

Zwar ist schon der Gedanke an eine Magen- oder Darmspiegelung für viele Menschen unangenehm, trotzdem handelt es sich dabei um eine wichtige Untersuchung, die zum Erhalt Ihrer Gesundheit beiträgt. Die Untersuchungsmethode hat sich mittlerweile maßgeblich verbessert und ist weniger unangenehm als früher. Sie geht nicht nur schonender, sondern auch schneller vonstatten. Gerne berate und informiere ich Sie persönlich und bin in ganz Österreich Ihr Ansprechpartner. Für viele Erkrankungen ist es wichtig, eine endoskopische Untersuchung durchführen zu lassen, weil dies der beste Weg ist, sie frühzeitig zu erkennen. Dies betrifft vor allem Krebserkrankungen und seine Vorstufen. Bei der Spiegelung lassen sich oft bereits verdächtige Gewebestellen und Proben entfernen.

Wie läuft eine Magenspiegelung ab?

Der erste wichtige Schritt ist die Vorbereitung, die jedoch nicht sehr umfangreich sind. Für die Untersuchung müssen Sie nüchtern sein, weil der obere Verdauungstrakt keine Speisereste beinhalten soll. Bitte essen und trinken Sie daher acht Stunden vor der Untersuchung nichts mehr. Klares Wasser können Sie jedoch zu sich nehmen. Sollten Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen, dann klären wir dies vor der Untersuchung individuell ab. Die Spiegelung des Magens wird durch den Mund durchgeführt, wofür wir ein Gastroskop verwenden – einen dünnen, beweglichen Schlauch aus Kunststoff. Daran sind ein Licht und eine Minikamera montiert, mit der wir den Magen, die Speiseröhre und den Zwölffingerdarm untersuchen können. Auch Luft kann eingeleitet werden, denn so erhält man bessere Sicht. Die Untersuchung selbst dauert nur wenige Minuten. Danach kann es sein, dass aufgrund der Luft, die in den Verdauungstrakt eingebracht wurde, Blähungen entstehen. Ihr Hals kann sich etwas trocken anfühlen – wir geben Ihnen gerne ein sofort ein Glas Wasser.

Der Ablauf der Darmspiegelung

Zwar ist es immer noch nötig, dass Sie vor der Spiegelung des Darms salzige Flüssigkeit zu sich nehmen, jedoch lassen sich Menge und Geschmack der Flüssigkeit individuell an Sie anpassen. Es reicht aus, wenn Sie zwei Liter von der Lösung trinken. Vor der Untersuchung erhalten Sie eine schläfrig machende Tablette von uns – Sie bekommen daher nichts von der Untersuchung mit. Durch den After wird ein schlauchförmiges Endoskop, auf dem eine Kamera und ein Licht montiert sind, in den Darm eingeführt. Die entstandenen Bilder werden dabei auf einem Monitor übertragen. Bei Bedarf können mit Hilfe des Schlauchs auch Instrumente eingeführt werden, damit zum Beispiel Gewebeproben entnommen werden können. Die Untersuchung dauert etwa 20 Minuten, danach können Sie noch liegen bleiben, bis die Medikamente nachlassen. Anschließend besprechen wir gemeinsam die Ergebnisse der Untersuchung.

Univ. Prof. Dr. Prommegger ist Ihr Experte für die Magen- oder Darmspiegelung in Österreich

Adresse

Sennstraße 1

6020 Innsbruck

Telefonnummer

Tel.:  +43 676 3921504

Fax: +43 512 21127402

Praxiszeiten

Montag 14:00 - 17:00

Dienstag 08:00 - 17:00

Mittwoch 08:00 - 11:00

Donnerstag 08:00 - 17:00

Freitag 08:00 - 14:00